Bitcoin als Wegbereiter für Blockchain-Anwendungen

Bitcoin als Wegbereiter für Blockchain-Anwendungen

Die Digitalisierung in der Finanzwirtschaft und die Entwicklung von Bitcoin gehören ganz eng zusammen. Die Kryptowährung ist ein Symbol für neue digitale Anwendungen und Prozesse in der Branche.
Aus der Überzeugung heraus ein unreguliertes, dezentral verwaltetes Zahlungssystem schaffen zu wollen, veröffentlichte die mysteriöse Person namens Satoshi Nakamoto 2008 ein Whitepaper in dem die Person ihre Vorstellungen präsentierte. Elementar an dieser Idee war, dass zwei Parteien direkt Zahlungen vornehmen können, ohne dass eine Institution eingebunden werden muss, der beide vertrauen.
Die fehlende Vertrauensinstanz wird durch Technik ersetzt. Genauer gesagt, ersetzt ein kryptografischer Beweis die Instanz. Vertrauen wird also digitalisiert.

Digitalisierung macht auch vor Vertrauen nicht Halt

Im Grunde stehen Banken seit der Idee von Bitcoin gehörig unter Druck. Bereits 2008 gab es einen Ansatz, das wichtigste Gut vieler Banken auch zu digitalisieren: Vertrauen. Der technische Fortschritt machte selbst hiervor nicht Halt. Doch während 2008 die Finanzkrise tobte, gab es vermeintlich bedrohlichere Disruptoren der Banken. Die Idee der Gruppe um Satoshi Nakamoto war noch weit weg von dem Bewusstsein der Entscheider. Digitalisierung stand auf der Agenda weit hinten, denn es galt mehr oder weniger ohne Schaden die Finanzkrise zu überleben. Dass Vertrauen durch Digitalisierung ersetzt werden könne, konnte sich 2008 niemand vorstellen.

Blockchain als Hebel

Technisch möglich wurde die Kryptowährung Bitcoin durch die Blockchain-Technologie. Die als nahezu fälschungssichere Technik basiert darauf, dass die Informationen weltweit dezentral gespeichert sind. In der Blockchain werden die Informationen chronologisch in aneinandergereiht. Dabei enthält jeder Datenblock alle relevanten Informationen über die Überweisung, den Überweisenden und vieles mehr. Diese Informationen sind unveränderbar und in einer öffentlichen Datenbank jederzeit einsehbar. Durch dieses ungekannte Maß an Transparenz entsteht Vertrauen. Internetnutzer können immer nachvollziehen, woher ein Bitcoin kommt.
Der Ansatz Vertrauen zu digitalisieren wird Zwischeninstanzen wie Banken stark unter Druck setzen. Die technischen Möglichkeiten werden bereits angewendet. Bitcoin ist hierfür ein praktisches Beispiel. Unabhängig, wie es konkret für Bitcoin weitergeht, der Beweis, dass Vertrauen auch rein digital darstellbar ist, ist erbracht.

Joomla SEF URLs by Artio