1. November 2021In Interview

Springt die Ampel auch im Finanzmarkt auf Grün?" - FED mindestens einen Schritt weiter als EZB

EURO FINANCE Weekly mit Andreas Scholz: Tickt der Markt noch richtig? “Wenn es so weiter geht, wird die EZB nicht daran vorbeikommen, spätestens Ende 2022 mit einer ersten Zinsanhebung zu reagieren. EZB sagt: Inflation ist hoch, aber macht euch keine Sorgen. Die Inflation geht wieder runter, wir ändern nichts an den Finanzierungsbedingungen – das sehen viele Marktbeobachter völlig anders.” Noch kein Nachfolger für Bundesbank-Präsident Jens Weidmann in Sicht. “Vielleicht Jörg Kukies – sozusagen ein Sozi mit Finanzplatzerfahrung. Oder Frau Schnabel, Isabell Schnabel: voll auf Linie mit der Position der EZB. Ich wäre für Volker Wieland, aber ich habe da leider nicht zu entscheiden.” Am kommenden Mittwoch ist die FED-Sitzung. “Wir erwarten den offiziellen Tapering-Startschuss. Im November bereits Reduktion (um 15 Mrd.) der Anleihenkäufe. Im Verlauf des zweiten Halbjahres 2022 könnten sie dann mit einer ersten Zinserhöhung reagieren.” Die Börsen reagieren indes enttäuscht auf die Zahlen der Deutschen Bank. “Immerhin der fünfte Quartalsgewinn in Folge. Aber nur eine Rendite von 1,4 % nach Steuer. Die Deutsche Bank ist beim Thema Investment-Banking nicht stark. Die große Phantasie fehlte.” EURO FINANCE WEEK, 15. – 19. November 2021: “Ich freue mich auf den ersten Auftritt des neuen BaFin-Präsidenten Mark Branson.”

Hier reinhören: